Seminare, Kurse

„Menschheitsethik und Dichtkunst – Im Land der Dichter und Denker... “

In den Seminaren geht es um das Erleben und die Erweckung des Dichters und seines Werkes, auch durch eigenes sprachkünstlerisches Tun. Die darauf folgenden Abende sind Darbietungen und bilden den Abschluss, die Zusammenfassung und den Höhepunkt. Seminar und Abend können auch separat besucht werden.

Gerne gestalten wir auch Seminare bei Ihnen, die sich in Umfang und Form an Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten orientieren.

Eine Begegnung mit Leben und Werken…

Aktuelle Termine: siehe Badenweiler (Spielplan)

 


„Es war einmal...“
– Märchenerzählseminar mit Petra Seitz

Die Bildkraft der Märchen zu erkunden und zu erleben möchte das Seminar einladen. Wie kann der Erzählende zu seiner eigenen Quelle finden aus der heraus der Glanz des Märchens entsteht.? Dieses und mehr möchte das Seminar seinen Teilnehmern vermitteln.


Seminar: Christian Morgenstern (1871-1914) „Längst gesagtes wiedersagen, hab’ ich endlich gründlich satt...“
mit Martin Lunz
Abend: Christian Morgenstern – Ein Interview mit Rezitationen
mit Petra Seitz, Martin Lunz


Seminar: „Erich Kästners lyrische Hausapotheke“
mit Martin Lunz
Abend: „Ich bin bei Frauen nicht fürs Komplizierte“
Erich Kästner (1899-1974) und seine Geliebten
dargestellt von Petra Seitz, Martin Lunz


Seminar: Hermann Hesse (1877-1962) „Wir sollen heiter Raum an Raum durchschreiten...“
mit Martin Lunz
Abend: Stufen – Hermann Hesse Ein Portrait in Gedichten, Gedanken und Tönen
mit Martin Lunz


Seminar: Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) – In Lebensfluten, im Tatensturm
mit Petra Seitz
Abend: „Über allen Gipfeln ist Ruh’“ – Anekdoten von und um den Dichterfürsten Johann Wolfgang Goethe
dargestellt von Petra Seitz, Martin Lunz


Seminar: Friedrich Schiller (1759-1805) – „Willst Du in meinem Himmel mit mir leben...“
mit Petra Seitz
Abend: „... Ich sei, gewährt mir die Bitte, in Eurem Bunde der Dritte“...
Balladen und Gedichte von Friedrich Schiller mit Petra Seitz, Martin Lunz


Seminar: Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) - „Aufsteigt der Strahl und fallend gießt ...“
mit Martin Lunz
Abend: „Ich bin ein Mensch mit seinem Widerspruch“
Ein Conrad Ferdinand Meyer Abend mit Martin Lunz


Seminar: Manfred Kyber (1880-1933) – Dichter mit Sinn für das Übersinnliche
mit Martin Lunz
Abend: Schloss Elmenor von Manfred Kyber – Eine Geschichte in dieser und jener Welt
Lesung mit Petra Seitz und Martin Lunz


Seminar: „Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen“ – Rainer Maria Rilke (1875-1926)
mit Petra Seitz, Martin Lunz
Abend: „Das schöne und helle Fest“ – Weihnachten mit Rainer Maria Rilke
mit Petra Seitz, Martin Lunz

Faust-Projekte

mit den Schauspielern Petra Seitz, Martin Lunz

In 60-jähriger Lebenswanderschaft begleitete das Faust-Thema Goethe, kurz vor seinem Tode vollendete er seinen 2. Teil des Menschheitsdramas und übergab damit zukünftigen Generationen ein Vermächtnis.

Unaussprechliche Geheimnisse der Menschheiträtsel bringt Goethe in Wortgestalt und schafft eine rätselvolle Bilderwelt, die in ihrer Auflösung neue rätselvolle Ausblicke eröffnen. Die Gestalt des Faust steht zentral darin in seiner Auseinandersetzung mit dem Bösen, das eng verknüpft ist mit der Frage der Freiheit.
In unseren Seminaren sprechen und gestalten, besprechen und betrachten wir ausgewählte Szenen und Passagen.
Petra Seitz und Martin Lunz beschäftigen sich seit Jahren mit der Faust-Tragödie und haben sich die Aufgabe gestellt, die kostbaren Schätze des Faust zu heben und den heutigen Menschen zugänglich zu machen.

Das Faust-Gesamt-Projekt
Die gesamte Fausttragödie wird in Lesungen hörbar gemacht. In den folgenden Betrachtungen wird durch vertiefende Erläuterungen der Gehalt der Dichtung erschlossen.
Ein Stück Weltliteratur wird in seiner Bedeutung erlebbar gemacht.

Als Faust-Epoche oder –Projekttage oder –Seminar buchbar